GGS - Rheinberg - Grote Gert
Home Kontakt Schule Team Klassen BetreuungFörderverein AktuellTermine  
Aktuell
   Projekte
   Aktionen
   AG Schülerzeitung
   AG "Jung trifft Alt"
   Presse
   
   
   
  
 

Aktionen

An die Bücher, fertig, lies! – Start zum Lesefest 2018

Es war wieder so weit: Das diesjährige Lesefest unserer Schule fand am Standort Grote Gert statt. Hauswart Bendtfeld hatte die Turnhalle liebevoll geschmückt und atmosphärisch vorbereitet. So konnten die Kinder in angenehmer Umgebung ihre Lesefähigkeiten unter Beweis stellen.

Aus jeder Klasse wurden zwei gute Leser ins Rennen geschickt. Die Vorlesekinder hatten einen Abschnitt aus einem selbst gewählten Buch ausgesucht und lesen geübt. Zwei Minuten lang lasen sie daraus ihren gespannten Klassenkameraden vor. Eine fünfköpfige Jury –darunter Frau Horsky von der Stadtbibliothek Rheinberg, unsere pensionierte Kollegin Frau Knüfelmann sowie unsere ehrenamtlichen Lesepaten Frau Ellmer, Frau Proff und Herr Kehrmann- kürten am Ende die beiden Sieger.

Kian aus der 1b überzeugte mit seinem Vortrag aus dem Buch „Tomkin, der bunte Hund“. Aus der Klasse 2b kam der zweite Sieger. Joshua las aus dem Buch „Maja und der Hauaufgabentrick“ von Jo Pestum. Wir gratulieren herzlich! Das habt ihr gut gemacht!!







Der Wettbewerb für die Klassen 3 und 4 fand zwei Wochen später statt. Auch die älteren Kinder hatten einen Text ausgesucht und lasen ihn ihrem Publikum vor. Zusätzlich mussten sie einen Abschnitt aus einem unvorbereiteten Buch mit guter Betonung vortragen. Gar nicht mal so einfach. Aber die Klassenkameraden und anwesenden Eltern unterstützten die Leser mit viel Applaus.

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, denn es gab wieder viele gute Leserinnen und Leser. Schließlich gewannen Leni aus der 3b mit „Dork diaries – Nikkis (nicht ganz so fabelhafte) Welt“ von Rachel Russell und Jannick aus der 4b mit „Das magische Baumhaus – Im Tal der Dinosaurier“ von Mary Pope Osborne. Auch diesen beiden Kindern sagen wir Danke fürs Mitmachen. Ihr seid klasse!

Zu guter Letzt gab es für alle vier Sieger einen Büchereigutschein und für die anderen Teilnehmer weitere kleine Geschenke zum Freuen und Weitermachen.





Für seinen besonderen Fleiß beim Lesen und anschließenden Beantworten von Fragen zu diesen Büchern auf der Online-Plattform Antolin wurde im Anschluss an den Wettbewerb der Schüler Kaan aus der 4a geehrt. Er hatte über 10.000 Punkte erreicht. Auch das war eine tolle Leistung!

An dieser Stelle danken wir allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz, den Lehrerinnen und Lehrern für die gute Vorbereitung, den Eltern für die Unterstützung ihrer Kinder, den Vorlesekindern für den Mut und das Üben und den Zuschauerkindern für den fairen Applaus.

Bis zum nächsten Mal!

Forscherwoche Februar/März 2018

Vermuten, experimentieren, entdecken – was steckt dahinter?
Forscherwoche an der Gemeinschaftsgrundschule Rheinberg ging zu Ende

Kinder sind neugierig und stellen viele Fragen.
Sie möchten erfahren, was hinter den Dingen steckt, wie etwas funktioniert und warum das so ist. Diesen Entdeckergeist sollte das Motto der diesjährigen Projektwoche aufgreifen.

Die Lehrerinnen und Lehrer hatten viele spannende Themen vorbereitet: Ob Experimente zum Thema Wasser, Versuche mit Magnetismus und Gleichgewicht, Erfahrungen beim Brückenbau oder beim Herstellen von Flummis – hier war für jeden etwas dabei.

So konnten die Kinder vielfältige Entdeckungen im naturwissenschaftlichen Bereich machen, mit Kindern aus unterschiedlichen Klassen zusammenarbeiten und mit Spaß Neues lernen.

Zur Dokumentation der Ergebnisse wurden Lapbooks und Forscherbücher erstellt.

 

Lernen mit allen Sinnen: Eingangstür mit Bullauge

 
 


 

Die Projektwoche endete am Dienstag, 06.03.2018, mit der Präsentation der Forscherergebnisse für Eltern und Interessierte. Im Forschercafé konnten sich die Besucher bei Waffeln, Kuchen und Kaffee stärken und ihre Eindrücke austauschen.

Musikprojekt März 2018

Am Freitag, dem 16.03.2018, fand im Rahmen des Kinder- und Jugendmusikfestivals Kloster Kamp das Projekt „Ultra-Schall“ an unserer Schule statt.

Drei Profimusiker stellten den Kindern ihre klassischen Musikinstrumente vor und luden sie zum Mitspielen, Mitsingen und Mitmachen ein. Für viele Kinder war es das erste Mal, dass sie Klavier, Geige und Cello kennenlernten.

Kinder, Lehrerinnen und Eltern spendeten begeistert Applaus und forderten sogar eine Zugabe, die natürlich auch gewährt wurde.

 

"Das war so schön, ich musste ein bisschen weinen." fasste ein Mädchen aus dem 2. Schuljahr den Vormittag zusammen.
Musik geht eben direkt ins Herz... Ein herzliches Dankeschön geht an die Musiker und Frau von der Leyen, die das Musikfestival organisiert.

14. Bundesweiter Vorlesetag in der GGS Rheinberg

Im November 2017 war es wieder so weit:
Der 14. Bundesweite Vorlesetag wurde auch in unserer Schule begeistert durchgeführt.
Jede Klassenlehrerin hatte für ihre Kinder etwas Besonderes rund um das Thema Lesen und Vorlesen vorbereitet.
Es gab tolle Geschichten zum Träumen, Erschrecken, Entspannen und Nachdenken.
In den ersten Klassen stand das Thema „Freundschaft“ im Mittelpunkt des Tages. Nach dem Vorlesen der Freundschaftsgeschichten wurden Stabpuppen gebastelt und die Geschichten in kleine Szenen umgesetzt.

In der Klasse 1a suchte die kleine Maus einen Freund. Am Ende der kleinen Spielszenen hatte sie bei den meisten Kindern auch wirklich einen Freund oder eine Freundin gefunden.

In der Klasse 1a suchte die kleine Maus einen Freund. Am Ende der kleinen Spielszenen hatte sie bei den meisten Kindern auch wirklich einen Freund oder eine Freundin gefunden.

In der Klasse 1b lernten die Kinder mit dem Leoparden Leopold den Umgang mit Fremden kennen. Wenn man sich kennengelernt hat, kann aus dem Fremden ein Freund werden, mit dem man viele Dinge gemeinsam unternehmen kann
.

 

In der Klasse 2a erfuhren die Kinder Interessantes zum Thema „Igel“ und konnten das Gelernte anschließend in der Igelwerkstatt ausprobieren.

 

Stolz präsentierten die ersten Kinder am Ende des Tages ihr eigenes Igelbuch.

Klasse 2b begab sich mit Aschenputtel und der Prinzessin auf der Erbse auf eine Reise durch die Märchenwelt.

Die Welt Astrid Lindgrens konnte die Klasse 3b entdecken. Besonders Pippi Langstrumpf versprach spannende und lustige Abenteuer.

In den 4. Klassen wurden die Bücher „Die Sockensuchmaschine“ von Knister und „Hinter verschlossenen Türen“ von der Autorin Cornelia Funke vorgelesen. Anschließend wurde dazu in Partner- oder Gruppenarbeit gestaltet, gespielt und erzählt.

 

In unserer Schule ist uns das Thema Lesen und Vorlesen so wichtig, dass wir nicht nur zum Vorlesetag, sondern auch zu vielen anderen Gelegenheiten daran arbeiten. Ob Lesewettbewerb, Büchereibesuch oder Projektwoche - wir lesen!
Auch die Internetplattform „Antolin“ wird genutzt, um Punkte zu sammeln und das Leseverständnis in Form eines Quiz zu überprüfen.  

Ein weiteres Beispiel ist das tägliche Vorlesen in der Frühstückspause. Meistens macht das die Lehrerin und die Kinder frühstücken dabei gemütlich. Aber in den Klassen 3 und 4 übernehmen das Lesen auch schon die Kinder.
Die Lesepaten, das sind Eltern, Großeltern oder Freunde der Schule, kommen einmal im Monat zu uns und lesen den Kindern aus Kinderbüchern vor. Die Angebote werden vorher auf Plakaten präsentiert und dann darf sich jedes Kind eine Geschichte aussuchen. Auch das ist ein wichtiger zur Leseerziehung und Bildung unserer Kinder.

Sponsorenlauf 2017

In diesem Jahr hatten wir unseren Sponsorenlauf für den 06. Oktober 2017 im Rheinberger Stadtpark geplant. Die Schülerinnen und Schüler suchten im Vorfeld Sponsoren, die ihnen pro gelaufene Runde um das Underberg Freibad einen Geldbetrag spenden wollten. Ein Streckenabschnitt betrug dabei 800 m und es durfte gelaufen und zwischendurch auch gegangen werden. Selbst einige Lehrerinnen wollten jedes Kind ihrer Klasse mit einem Festbetrag unterstützen. Da das Wetter die ganze Woche über schon sehr unbeständig war, befragten wir verschiedene Wettervorhersagen, ob wir überhaupt an den Start gehen sollten. Es blieb eine Zitterpartie bis zum Freitag.

Doch die Kinder der 1. und 2. Schuljahre konnten ihren Lauf zwischen 9 und 10 Uhr bei trockenem Wetter absolvieren. Die Kleinen strengten sich an und gaben ihr Bestes. Einige besonders Sportliche schafften sogar 8 Runden. Toll! Die Gruppe wurde von vielen Helfern und Zuschauern unterstützt und angefeuert. Danach liefen die Großen aus den Klassen 3 und 4. Leider regnete es dann doch noch. Aber schon nach wenigen Minuten klarte der Himmel auf und die großen Läuferinnen und Läufer meisterten die Strecke ebenfalls mit großem Einsatz und Anstrengungsbereitschaft. Der beste Läufer erreichte 12 Runden. Super!

Unterstützt wurde die Aktion von unserem Förderverein mit einer Getränke- und Obststation, an der sich die abgekämpften Läufer nach jeder Runde erfrischen konnten.

Unser Dank geht an den Förderverein und alle Elternhelfer, die die Kinder tatkräftig durch das Abstempeln der Laufkarten, als Streckposten und durch ihr Anfeuern unterstützt haben. Natürlich möchten wir auch allen Sponsoren danken, die durch ihre großzügigen Gaben die Schule und damit unsere Kinder unterstützen. In diesem Jahr soll mit dem Geld die Fortführung unseres Gewaltfrei lernen – Projekts finanziert werden.

Ein Teil des Geldes wird übrigens einem guten Zweck gespendet. Welcher das sein wird, darüber entscheidet die Schulkonferenz. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und kann helfen, ein Verantwortungsgefühl für die Gesellschaft zu entwickeln.

 

 

Lesefest der 3. und 4. Schuljahre an der GGS Rheinberg

Am 17. Mai 2017 fand das Lesefest für die 3. und 4. Schuljahre der GGS Rheinberg statt. Die sechs Klassen und die Jury versammelten sich am Schulstandort Schulstraße in der Turnhalle. Aus jeder Klasse stellten 2 Kinder ihre ausgewählten Bücher kurz vor und lasen dann aus ihnen vor. Die 1. Runde war geschafft. Es folgte die 2. Runde. Nun mussten die Kinder aus einem unbekannten Buch vorlesen. Alle Kinder hörten aufmerksam zu. Die anschließende Pause hatten sich alle Kinder verdient. Die Jury beriet sich lange, denn die Entscheidung war in diesem Jahr sehr schwer. Mit Spannung erwarteten alle Kinder die Siegerehrung.

Den 1. Platz der 3. Schuljahre errang Betül Isinibilir aus der 3b und den 1. Platz der 4. Schuljahre belegte Ceren Babacan aus der 4a.

Die Sieger erhielten einen Gutschein der Buchhandlung Schiffer und eine Urkunde. Die weiteren Vorleser und Vorleserinnen erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent zum Dank. Alle Kinder fanden das Lesefest toll, hörten sehr aufmerksam zu und hatten viel Freude.

Am Mittwoch, den 31. Mai findet das Lesefest der 1. und 2. Schuljahre in der Turnhalle am Standort Grote Gert um10 Uhr statt. Alle Eltern sind herzlich eingeladen. Die Kinder freuen sich bestimmt über viele Zuhörer.